Mitglied werden

 

In diesem Jahr 2017 wurde eine Ausweitung der Ackerfläche vorgenommen, um noch mehr Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich an der Solidarischen Landwirtschaft zu beteiligen.

 

Zur Zeit können vom Gemüsefeld des Hofes etwa 70 Ernte-anteile herausgegeben werden. Ein Ernteanteil ist etwa die Menge an Lebensmitteln (hier vorerst Gemüse und Kartoffeln) welcher für die Versorgung einer Person über das Jahr ausreichend ist. Aus der Erfahrung vom vergangenen Jahr, reicht die Gemüsemenge weit über den Bedarf einer Person hinaus. Dieses ist natürlich auch abhängig vom Wetter und anderen Faktoren.


Die Mitglieder der Wirtschaftsgemeinschaft arbeiten zusammen auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens. Sie legen zu Beginn eines Wirtschaftsjahres gemeinsam ihre finanziellen Beiträge zur Deckung der Betriebskosten fest und berücksichtigen dabei auch die soziale Situation des Hofes und der Mitglieder.


Bei den stattfindenden Treffen von Mitgliedern und den Landwirten des Hofes können Wünsche, Bedürfnisse und Fragen zum Hofgeschehen besprochen werden. Es besteht zudem die Möglichkeit zur praktischen Mithilfe auf dem Gemüsefeld, z.B. bei Ernte- und Pflegearbeiten, bei der Mitgestaltung von Hoffesten etc.

 

Es gibt kein festes Rechtskonstrukt in Form einer Genossenschaft oder eines Vereins, um die Organisation und Mitgestaltungsmöglichkeit so unbürokratisch wie möglich zu halten.

 


Alle Mitglieder der "SoLaWi Almhof-Elspe" arbeiten zusammen auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens.


 

Als Mitglied der "SoLaWi Almhof-Elspe" können Sie in diesem Jahr folgende Produkte vom Gemüsefeld des Almhofs je nach Jahreszeit und Witterung bekommen:

   Verschiedene Kohlsorten, Kohlrabi

   Wurzelgemüse (Möhren, Rote Beete, Pastinaken, Sellerie, Rettich, Radieschen usw.)

   ein vielfältiges Salatsortiment

   Kürbis, Zucchini

   Kräuter

   Zwiebeln und Porree

   Kartoffeln

   Buschbohnen, Stangenbohnen

   Mangold, Spinat

   Knollenfenchel

   Gurken (werden aus einer Biogärtnerei zugekauft)

 

Die Abholung und Weiterverteilung der Ernteanteile werden von den Mitgliedern selbstständig organisiert.

 

Lokale Depots bestehen momentan in Elspe, Attendorn und Olpe.



Ich bin interessiert. Was mache ich jetzt?

 

Melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail bei uns:

Almhof und Solidarische Landwirtschaft Elspe

Elmar Duwe, Hembergstraße 5, 57368 Lennestadt

E-mail: almhof-elspe@gmx.de

Mobil: 0171 2606381


Mitgliedsantrag

Download
Mitgliedsantrag Almhof Elspe 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.4 KB