Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung!

SoLawi Almhof Elspe e. V.     

Hembergstraße 5

57368 Lennestadt-Elspe 

almhof-elspe@gmx.de www.solawi-almhof-elspe.de 

 

An die  Mitglieder der SoLawi Almhof Elspe e. V.                                                                  Elspe, 29.09.2019 

 

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des SoLawi Almhof Elspe e. V. 

 

Zur außerordentlichen Mitgliederversammlung laden wir Sie hiermit herzlich ein am 

Montag, 28.10.2019 um 19:00 Uhr 

                                         Offene Tür (OT) Grevenbrück                                         

                                         Kölner Straße 60                                         

                                         57368 Lennestadt 

 

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit

3. Benennung der Versammlungsleitung und des Protokollführers

4. Bericht des Vorstands (Sachbericht und Kassenbericht 2018/19)

5. Bericht der Kassenprüferinnen

6. Entlastung des Vorstands und des Beirats aus 2018/19

7. Beendigung der Kooperation durch Elmar Duwe

8. Möglichkeiten zur Weiterführung des Vereins

9. Ggf. Verschiedenes  (bitte Anträge auf Erweiterung / Änderung Tagesordnung rechtzeitig stellen) 

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. 

 

Nach der Satzungsänderung ist die Versammlung mit wenig Teilnehmenden beschlussfähig. Da es aber um die Zukunft des SoLawi Almhof Elspe e.V. geht, bitten wir um eine rege Teilnahme.  

 

Mit freundlichen Grüßen 

Der Vorstand

 

 

 

Anlage

 

Liebe Mitglieder, 

 

folgende Punkte stehen zur Abstimmung aus:

• Wie bereits im Rundschreiben vom 21. August mitgeteilt, hat Landwirt Elmar Duwe den Kooperationsvertrag mit dem SoLawi Almhof Elspe e.V. zum Ende des Erntejahres 2019/20 gekündigt. Der Vorstand hat darüber beraten und mit Herrn Duwe vereinbart, dass der Vertrag bereits zum 31. Januar 2020 beendet wird. 

• Da der Verein nach Beendigung der Kooperation ohne Kooperationspartner ist, stellt sich die Frage, wie es weiter geht: 

➢ Der Verein findet eine/n andere/n Landwirt/in mit entsprechenden Ländereien und Engagement.

➢ Der Verein kann Ländereien pachten, Räume anmieten und Personal mit entsprechendem Know How und Engagement einstellen.

➢ Der Verein kann für ein Jahr ruhen. Das gibt uns Zeit, um nach einer passenden Alternative zum Almhof zu suchen. Das setzt einen Vorstand und Mitglieder voraus, welche mit einem kleinen Jahresbeitrag die finanzielle Basis zur Ausübung der Vereinsgeschicke unterstützen.

➢ Der Verein wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt aufgelöst.     

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Der Vorstand


CROWDFUNDING

Am 17. Januar 2019 ist unsere Crowdfunding-Aktion gestartet. Näheres zum Projekt hier!

Das Projekt kann Dank zahlreicher Unterstützer nun realisiert werden!!!

Danke   -   Danke   -   Danke

Neues Feld, neue Pflanzen und viel frisches Gemüse, Kartoffeln und Salate!!!

 




Herzlich Willkommen!

Der Almhof

Seit dem Jahr 1965 besteht der Bauernhof der Familie Duwe an dieser Stelle. Seine malerische Lage auf einer der Anhöhen oberhalb des Dorfes Elspe im Sauerland (Kreis Olpe) trug zu dem Namen "Almhof" bei.  Neben unserer Rinderzucht betreiben wir dort den natürlichen Gemüseanbau für die SoLaWi Elspe.

Die SoLaWi Elspe

Unser Ziel ist es, Menschen mit vitalen,  gesunden und natürlichen Nahrungsmitteln zu versorgen und die Erde verantwortungsvoll zu bewirtschaften. So entstand im Herbst 2014 die Idee, eine Solidarische Landwirtschaft zu gründen. Seit dem Frühjahr 2015 hat der erste Gemüseanbau erfolgreich begonnen.

Mitmachen

Sie möchten sich näher informieren und ein Mitglied der SoLaWi werden?

So einfach geht's: Anrufen, vorbei kommen und den Hof besichtigen. Ein Einstieg ist auch während des laufenden Wirtschaftsjahres möglich so lange bis wir ausreichend Mitglieder sind.

Wir freuen uns auf Sie!



Was gibt es neues auf dem Almhof

Leibniz Universität Hannover

Am 04. September 2018 war Dr. Roswitha Kirsch-Stracke von der Fakultät "Architektur und Landschaft" der Leibniz Universität Hannover zu Besuch auf dem Almhof. Die 12 Studenten, welche mit ihr angereist waren, erfuhren einiges über Solidarische Landwirtschaft. Der geplante Arbeitseinsatz bei der Kartoffelernte konnte auch statt finden. In kurzer Zeit war ein großer Anhänger mit leckeren Kartoffel gefüllt!


Das Team vom "Naturpark Sauerland Rothaargebirge" auf dem Almhof


SoLaWi in Kürze:

In der Solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) schließen sich eine Gruppe von VerbraucherInnen und ein landwirtschaftlicher Betrieb zusammen und teilen sich Kosten und Risiko des Anbaus genauso wie die Ernte. Mehr